Über mich

Viola Schmidt

Viola Schmidt, Heilpraktikerin

 

Über mich

*1960. Es begann schon als Jugendliche: irgendwie war ich immer schon im Familien- und Freundeskreis Seelentröster, Lebensberater, Zur-Seite-steher. Seit ich im eigenen Leben stand kamen immer mehr Menschen auf mich zu mit ihren Sorgen/Schwierigkeiten, Ängsten und Nöten, Schmerzen und Beziehungsproblemen. Und so ergab sich ganz natürlicherweise, dass ich selbst verstehen wollte, wieso eine Partnerschaft eigentlich schlief laufen kann, wie ein Mensch in große innere Bedrängnis geraten und trotzdem emotional-geprägte Verhaltensmuster so schwer verändern kann, warum das Leben ist, wie es ist. Schnell habe ich begriffen, dass Psyche und Körper wechselwirkend  auf einander Einlfuß nehmen und ich auch die wissenschaftlich-medizinischen Abläufe der Körpervorgänge lernen, verstehen und miteinbeziehen muss. Und dass ich, wenn ich den Körper heilen will, die Psyche, das Unterbewusstsein und Lebensumstände berücksichtigen muss, sowohl als auch den Seelenweg, den geistigen Entwicklungsweg eines Menschen, die Kräfte seines Schicksals, die göttliche Fügung und sogar spirituelle-geistige Dimensionen außerhalb des kopfigen Verstehens. Das verstehe ich unter Ganzheitlichkeit.

 

Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Menschen, die bereits Erfahrungen durch Familienaufstellung, Fußreflexzonen-Massage, Homöopathie und vielem anderen mitgebracht haben und dazu Fragen stellten. Menschen, die sich selbst mit Gluboli, Bachblüten oder Kristallen behandelt und dies und jenes in einem Wochenend-Kurs kennengelernt haben. Ich habe entdeckt, dass all dies aufeinander einwirkt und sich gegenseitig im Effekt schwächen, verstärken oder auch – wie bei einem Medikamenten-Coctail – komplett ins Gegenteil kippen kann. Also war ich auf all das neugierig, habe eine große Vielfalt an Ausbildungen gemacht – immer auf der Suche nach Zusammenhängen, nach Antworten, nach Möglichkeiten zu helfen.

 

Dadurch habe ich entdeckt: Große spirituelle Gefühle (kosmische Essenzerfahrungen), Licht-/Energiearbeit aller Art etc. lösen nachhaltige, tiefe Veränderungen im Stoffwechsel eines Menschen aus und jede Form von Medizin – Tabletten aber auch alternative Heilessenzen (z.B. Homöopathie) – wirkt dann anders! Vor allem Menschen auf dem sog. spirituellen Weg benötigen daher ganz andere Dosierungen! Manchmal viel höher, manchmal viel niedriger (da sie empfindlicher sind). Daher stimme ich die jeweilige Behandlung auf den „Entwicklungsstand des Menschen“ ab und berücksichtige seine Lebensumstände und die anderen Einflüsse der Kurse/Einzelbehandlungen, die ein Mensch so macht. Um das Beurteilen zu können brauche ich all diese Ausbildungen und das Wissen, wie jedes Einzelne davon funktioniert. Dieses breite Spektrum an Ausbildungen ist sehr selten!

Durch dieses große Spektrum an Erfahrungen unterschiedlicher Heilweisen und Techniken/Methoden hat sich in meinem Inneren eine außerordentliche innere Wahrnehmung für Zusammenhänge geöffnet. Intuitiv erfasse ich die Strömungen und Störungen eines menschlichen Lebens. Oft „sehe“ ich geistig die Energiefelder, erspüre verdrängte Gefühle (Blockaden), habe innere Eingebungen, die mir helfen einen Menschen in seinem Anliegen zu unterstützen.

Es sind vor allem feinfühlige Menschen, die eine besonders tiefe Erfahrung im Leben gemacht haben, die sie verändert hat, die ihren Weg zu mir finden: eine meditative Erfahrung, eine Lebenskrise, eine schwere Krankheit oder anderes, was die Weichen des Lebens neu gestellt hat. Oder Menschen auf dem spirituellen Weg, die neue Seiten und ihre Herzenstiefe entdecken, das Leben, sich selbst, ihre Meditationserlebnisse und andere Menschen besser verstehen möchten. Sie schildern meist, dass sie durch diese  vielfältige Begleitungsmöglichkeiten in meiner Praxis und den Erfahrungen während der Seminare aufleben, neue Kraft und Zuversicht finden. Nicht zuletzt finden sie Orientierung auf dem spirituellen Weg und den großen Sinn, der hinter allem steht.

Der tiefe Sinn des Lebens ist nicht ein Beruf, nicht Ehe und Kinder, nicht Gefühle managen wollen. Selbsterkenntnis dient keinem Selbstzweck, sondern einer Reifung der Seele, einer Ausdehnung im Bewusstsein und damit auch weiterer Dimensionen der Wahrnehmung. Das ist der eigentliche Reichtum. Dies ist die eigentliche Entwicklung, die durch die spirituelle Schule des Lebens stattfindet.

Wenn Sie morgen sterben sollten – könnten Sie erfüllt gehen und leicht loslassen?

Falls nicht: was fehlt in Ihrer Innerlichkeit? Dieses nach und nach aufzufinden, zu nähren (unabhängig von Äußerlichkeiten) ist der eigentliche Reichtum, den das Leben schenken kann. Auf vielerlei Wegen verhelfe ich Menschen, sich selbst (dieses Innerliche) zu finden und wachsen zu lassen, immer mehr, immer tiefer, immer umfassender. Und dieser innere Reichtum fließt dann als Echo ins Leben ein – nicht umgekehrt.

Mein Weg zu den Menschen: vielerlei Seminare dazu, telefonische Begleitung und eine spezial-Ausbildung in tiefster spiritueller Körperöffnung und -behandlung auf der Basis umfassender Erfahrung und Wissen um die feinstofflich-energetischen Dimensionen des Lebens.

Einige meiner Ausbildungen:

  • Div. humanistische Methoden: Gestalt, Psychodrama, TZI, TA, NLP-Basics (vor allem aber: Core-Prozeß), Primärtherapie, Bioenergetik, Charakter-/Körpertypen nach Wilhelm Reich, Rebirthing.
  • Selbsterfahrungs-Techniken: Pränatale Therapie, Rückführungsarbeit, schamanische Heldenreise, div. Phantasiereisetechniken, Inner-Voice-Dialog, Focusing, Tantric-Shiatsu, die breite Palette der Osho aktiven Meditationen Ausbildung bei Asanga, Byron Kathie: The Work und andere.
  • Geistiges Heilen: alle traditionellen Reiki-Grade nach Usui. Ausbildung in geistigem Heilen bei Tom Johanson. Langjährige schamanische Ausbildung mit 40 verschiedenen Techniken geistigen Heilens und feinstofflichen Kräften bei Ron Lavin (USA).  3-jährige Ausbildung „Das spirituelle Enneagramm“  bei Eli Jaxon-Bear und Gangaji.
  • Körperarbeitstechniken/-behandlung: Polarity, Joint Release, Crash-Kurs in Rebalancing, Crash-Intensiv-Kurs in Cranio Sacral-Technik, Tantric-Shiatsu und Watsu bei Harold Dull, Farbpunktur bei Peter Mandel.
  • Integrative, übergreifende Ausbildung: Div. meditativ-/spirituelle und energiemedizinische Ausbildungen seit 2000 im Wagner-Institut für neue Medizin: EB-Körpertherapie, EB-Gefühlsbalancierung mit dem „Gläschenkasten“.

Bisherige Lebensschwerpunkte:

Eigenes Institut für Bewusstsein- und Persönlichkeitsentwicklung (Seminare und Einzelarbeit) seit 1990 bei München. Heilpraktikerin seit 1995. Ab 2000 Heilpraxis und Fortbildungsseminare für Heilpraktiker (u.a. Mitarbeiter des Gesundheitswesens) als „Spirit blessings-Seminare“ in München, spätere Umbenennung in „Spiritual Healing Institut“. Gründung und Leitung der internationalen Heilerschule One Light Healing Touch Deutschland in 1996 und Zusammenarbeit mit Ron Lavin 1986 – 2012. OLHT-Master und OLHT-Lehrer seit 1999.

Seit 2012 Praxis in München und Darmstadt. In meinen Seminaren wird der Schwerpunkt vor allem auf die unbewussen Ursachen einer Krankheit gelegt, weniger auf das Symptom selbst. Es geht darum, die Dynamik und Weisheit des Lebens selbst zu entdecken und das Potential des Menschseins auf allen Ebenen – vor allem auch der spirituellen Dimension – zugänglich zu machen. Mein ursprüngliches langjähriges Interesse an Energie-/Lichtarbeit hat mich da an die Grenzen des Machbaren gebracht und wurde zugunsten einer integrativen Medizin aufgegeben.

Meine Erkenntnis und Vision:

Was wäre, wenn einzelne Menschen beginnen, sich selbst zu verwirklichen, ihre Lebensaufgabe zu erfüllen und den Platz einzunehmen, der ihnen in die Wiege gelegt wurde, weil dort ihre höchste Begabung und erfüllendste Aufgabe liegt? Wie viel Licht und wie viel Freude würden diese Menschen empfinden? Und wie viel Licht und wie viel Freude würden sie durch ihr Herz weitertragen und andere damit inspirieren, sich selbst zu verwirklichen und ihre Herzensaufgabe zu erfüllen?

Ich habe verstanden, dass die universelle Schöpferkraft durch spezifische Kräfte auf unseren Körper, unser Leben und unsere geistige Entwicklung einwirkt. Und dass ohne diesen Segen kein Lernen, keine Heilung und keine Veränderung im Leben dauerhaft ist.

Heilung begreife ich als Teil eines Gesamtgeschehens und nicht als Abwesenheit eines Symptoms. Heilung ist etwas Ganzheitliches und nicht etwas, was losgelöst vom Leben und unserer Innerlichkeit stattfinden könnte.