Der Schatten auf der Seele

Out! Wege aus der Angst

Wege aus der Angst des Menschen

Unruhe, Angst und Panik:

Der Schatten auf der Seele

Neue spirituelle Wege der Angst zu begegnen, sie zu verstehen und zu verwandeln

Angst in ruhige Gelassenheit verwandeln

Viele Menschen müssen mit Ängsten leben. Die häufigste Art damit umzugehen, ist die Angst so gut es geht zu verdrängen oder allen Situationen auszuweichen, die an die Angst erinnern könnten. Doch dies hat Auswirkungen auf die Psyche und Körper. Oft wird daher eine Angststörung diagnostiziert, da man die Ursache der Angstzustände nicht ausmachen kann. Psychopharmaka als Traumatherapie helfen zu überbrücken, aber vermeiden auch die eigentliche Lösung des unbewussten Problems. Manchmal liegt auch ein Trauma zugrunde, welches z.B. durch eine OP aktiviert wurde oder Erlebnisse während der frühen Kindheit, an die man sich nicht mehr erinnert. Und: es muss nicht immer Mißbrauch sein!

In diesem Seminar lernen wir, mit starken Gefühlen umzugehen – statt sie zu vermeiden. Eine lebenslange Strategie einem Problem auszuweichen wird angeschaut und bringt uns in Kontakt mit den Gründen, die die Angst einmal vor langer Zeit angelegt hatte, die nun aktiv wurde. Wenn wir beginnen zu verstehen, das es nicht nur EINEN Auslöser gab, sondern eine Kette unglücklicher, uns überfordernde Umstände, denen wir damals nicht gewachsen waren, weil uns die Situation unvorbereitet „überfallen“ hatte – wir aber heute üben können, zu verstehen, Schritt für Schritt eine ganz neue Erfahrung damit zu machen, dann wachsen uns innere Kräfte zu. Diese besondere Art lebendiger Meditation schenkt uns die Erfahrung von Zeitlosigkeit und frei sein – nicht nur von der Angst. Frei zu werden von einer inneren Grenze, von Überzeugungen, von uns selbst einengenden Verhaltensweisen, von Verletzungen und Mißverständnissen. Es ist eine ganz andere Art und Weise (überhaupt nicht therapeutisch), sich auf die Angst als Lebenskraft einzulassen – eine Kraft, die FÜR uns da ist, nicht gegen uns. Diese Erkenntnis führt zu einer Essenzerfahrung kosmischer Kraft, geistiger Dimension und innerer Öffnung. Es ist ein Weg, sich selbst zu finden.

Gerade angehende Psychotherapeuten und der „kleine Heilpraktiker der Psychotherapie“ lernt, wie mächtig Persönlichkeitsstörungen einen Menschen beeinflussen können und wie langwierig eine Therapie bemüht ist, einem Patienten ein einigermassen beschwerdefreies Leben zu ermöglichen und die Gefühle zu kontrollieren. Hier in diesem Seminar können Teilnehmer einen anderen, einen lebendigen Weg kennenlernen, Gefühlen zu begegnen.

Inhalt dieses Workshop/Seminars:

 

  • Themenbezogene Analyse der Angstauslöser und des individuellen Angstmusters
  • Körperliche Regulationsmechanismen (also den medizinischen Sinn der Angstsymptome verstehen lernen, statt dagegen zu kämpgen – was sie nur schlimmer macht)
  • Evolutionsgeschichtlicher Sinn hinter dem Angstmuster – um sich selbst besser zu verstehen
  • Übungen, um die Angst innerlich zu überwinden, die man täglich üben kann: Mentale Übungen, Körperübungen, Atem- und Meditationsübungen
  • Angsttherapie in kleinen, kontrollierbaren, ansteigenden Stufen: Fallübungen im Schwimmbad
  • Kletterwald unter spezieller Meditationsanleitung
  • Fallschirmspringen o.ä.

Es tut gut zu erleben, dass auch Gefühle Rhythmen und Gesetzen folgen und Sinn haben. Ein Teilnehmer

Termine und Konditionen