Artikel zu spirituellen und anderen interessanten Themen

von Viola Schmidt

Jeder Mensch spürt in sich, dass er in seinem eigentlichen Wesen „anders“ ist: friedvoller, gütiger, glücklicher, liebevoller, vertrauensvoller und weiser, als im Alltag erlebt wird. Wenn man "sich selbst" spürt, dieses innere Wesen, erahnt man sein eigenes Potential. Wenn man sich als Ich-Person erlebt, versucht man nach außen vorzugeben, man sei wie das innere Potential, welches man ahnt, dass man es in der Tiefe seines Wesens schon ist - und macht sich selbst und anderen mit Mühe etwas vor, was eigentlich schon da ist, aber dann ja eigentlich doch (noch) nicht...